Aufbau eines Billardtisches

 

Der Grundaufbau eines Billardtisches ist relativ simpel und dennoch funktionell.

Das Untergestell (Frame) wird entweder von 4 Standfüßen oder 2 Kastenfüße getragen. Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regeln. So gibt es einige Poolbillardtische die das Gewicht der aufliegenden Schieferplatten noch zusätzlich mit 2 in der Mitte angebrachten Füßen unterstützen.

Bei einem 12 ft. Snookertisch sind es 8 Füße die das Untergestell tragen was durchaus Sinn macht wenn man bedenkt das ein kompletter Snookertisch an die 1000kg.wiegt. Jeder Monteur eines Billardservice kann ihnen ein Lied singen wie schwer solche Billardtische sind.

Das „Frame“ ist vorwiegend aus Holz, es sei denn der Hersteller heißt Gabriels oder Sam Billares.

Diese Billardtischhersteller haben erkannt dass ein Untergestell aus Stahl bedeutend verzugsfreier ist als  das handelsübliche Holz das sonst verarbeitet wird.  Das heißt in der Praxis das ein solcher, einmal sehr gut justierter Billardtisch, in der Regel seine Geradelaufeigenschaften auf Dauer beibehält. Das ist natürlich erst Mal eine feine Sache, spiegelt sich der verarbeitete Stahl allerdings                                                          dann doch im Kaufpreis wieder.

 

Die Spielfläche sollte aus Schiefer sein und mindestens eine Dicke von 20mm haben. Die Schieferplatten gibt es in ein-bis fünfteilige Ausführungen. Dieses variiert von Billardtischhersteller und Billardtischart (Poolbillard, Snooker, Karambolage) von Fall zu Fall. Das justieren und einebnen der Schieferplatten ist eines der wichtigsten Arbeitsschritte des Billardtischaufbaus. Denn man kann das Billardtuch noch so gut bespannen, es verliert seine Wirkung wenn die Schieferplatten nicht 100% austariert sind. Das Ausrichten der Billardspielfläche beginnt in der Regel mit dem vorjustieren des Untergestells und wird mit der Feinjustierung jeder einzelnen Platte komplettiert. Bei älteren Billardtische erfolgt das Mittels Keile vorzugsweise aber mit Furnierstreifen und /oder alten Spielkarten.  Neuere Billardtischmodelle besitzen ein sogenanntes Justiersystem das Mittels Stellschrauben es dem Billardtischbezieher ermöglichen jede einzelne Schieferplatte an den Druckpunkten exakt „ins Wasser zu stellen“

Ob gebraucht oder neu, wer sich einen Billardtisch kaufen will sollte unbedingt darauf achten das die Schieferplatte(n) rissfrei sind. Eine nachträgliche Billardtisch Reparatur kann aus dem vermeintlich günstigen Schnäppchen schnell eine Kostenfalle machen.

 

Vorsicht! Das justieren sollte unbedingt mit Maschinenwasserwagen die im hundertstel Bereich arbeiten ausgeführt werden. Um Messfehler zu vermeiden sollte dies auf jeden Fall vor dem bespannen des Billardtisches erfolgen.

 

Der Billardspiegel ist ebenfalls  aus Holz oder Aluminium (Sam Billares) und hat einfach die Funktion als Gelage für die Bandengummis  zu dienen. Diese wiederum bestehen vorwiegend aus Naturkautschuk von minderer bis hin zu exzellenter Qualität. Auch hier ist der Preis entscheidend.

Der Billardrahmen wird mittels Schrauben oder Gewindebolzen durch die Bohrungen in der Schieferplatte verschraubt. Üblicherweise sind das pro Bande 3 Schrauben also 18 Stück insgesamt. Aber auch hier war Sam Billares innovativ und hat 4 Schrauben pro Bande verbaut was den Vorteil hat das der Bandenrahmen "satter" und verzugsfreier aufliegt.

 

Fazit:  Ob gebraucht oder neu, wer sich einen Billardtisch kaufen will sollte auf folgende Punkte achten:

-Verarbeitung und Stabiltät des Untergestell

-Qualität und Dicke der Schieferplatten (es gilt je dicker umso besser)

-Hersteller und Qualität der Bandengummis; bei Produkten von Artemis, Brunswick Superspeed,

 Hainsinbourg oder Buffalo ist man immer auf der sicheren Seite. Achten sie darauf das die  Bandengummis weder zu weich und wellig, noch zu hart und spröde sind.

 Auch hier kann eine nachträgliche Billardtisch Reparatur schnell ins Geld gehen.

-Wenn sie unsicher sind, dann lassen sie sich vor dem Kauf eines Billardtisches von dem              Billardservice ihres Vertrauens beraten.   

 

 Bilder einer  Billardtischmontage in den einzelnen Phasen gibt es "hier"

Zahlungsarten:

 

-Vorkasse

-PayPal

-Barzahlung

-Rechnung

Poolbillardtisch
Poolbillard
Snookertisch
Snooker
Karambolagetisch
Karambolage
Google+